Genealogie Liko-Kralik

Benda - Czizek - Flattich - Hepperger - Herlitschek - Hernecek - Kormann - Kralik
Liko - Lobmeyr - Neuner - Oliviero - Prechler - Reitter - Šenych - Schrott - Tafel - Theiner

Johann Friedrich Immanuel  Tafel, 'Der Weise'

Johann Friedrich Immanuel Tafel, 'Der Weise'[1]

männlich 1796 - 1863  (67 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name Johann Friedrich Immanuel Tafel, 'Der Weise' 
    Suffix 'Der Weise' 
    Spitzname (Immanuel) der Weise 
    Geboren 17 Feb 1796  Sulzbach am Kocher Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Gestorben 29 Aug 1863  Ragaz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    • Schweiz
    Personen-Kennung I02726  Genea LK | Flattich-Tafel-Vorfahren
    Zuletzt bearbeitet am 26 Dez 2011 

    Vater Johann Friedrich Tafel, M., Pfarrer,   geb. 20 Feb 1756, Waiblingen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 2 Jun 1814, Flacht Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 58 Jahre) 
    Mutter Beate Christiane Justine Horn, vh. Tafel,   geb. 1 Feb 1766, Tamm Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 8 Feb 1828, Tübingen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 62 Jahre) 
    Verheiratet 31 Jul 1782  Ludwigsburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung F67  Familienblatt

    Familie Wilhelmine Müllensiefen, vh. Tafel,   geb. 14 Sep 1809, Iserlohn Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 18 Mrz 1872, Düsseldorf Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 62 Jahre) 
    Verheiratet 23 Aug 1832  Iserlohn Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kinder 
     1. Eugenie Tafel,   geb. 1834,   gest. 1905  (Alter 71 Jahre)
     2. Johann Theodor Tafel,   geb. 1836,   gest. 1897  (Alter 61 Jahre)
     3. Clara Tafel,   geb. 1838,   gest. 1909  (Alter 71 Jahre)
     4. Imanuel Johann Gottlob Tafel,   geb. 1840,   gest. 1862  (Alter 22 Jahre)
     5. Ida Tafel, vh. Zillessen,   geb. 1841,   gest. 1914  (Alter 73 Jahre)
    +6. Johann Michael Victor Tafel,   geb. 1 Mai 1843, Tübingen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 8 Aug 1914, Konstanz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 71 Jahre)
     7. Emma Tafel, vh. Cramer,   geb. 1845,   gest. Datum unbekannt
     8. Anna Agnes Tafel, vh. Schüz,   geb. 1849,   gest. 1927  (Alter 78 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 28 Jan 2011 
    Familien-Kennung F4106  Familienblatt

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - 17 Feb 1796 - Sulzbach am Kocher Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsVerheiratet - 23 Aug 1832 - Iserlohn Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGestorben - 29 Aug 1863 - Ragaz Link zu Google Earth
     = Link zu Google Maps 
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Fotos
    Tafel /1, Joh. Friedr. Immanuel
    AB/Tafel, Joh. Friedr. Immanuel
    "der Weise"

    Dokumente
    ZK/Tafel, Johann Friedrich Immanuel:
Die Hauptwahrheiten Der Religion, Oder Stunden Des Nachdenkens (1852)
    ZK/Tafel, Johann Friedrich Immanuel: Die Hauptwahrheiten Der Religion, Oder Stunden Des Nachdenkens (1852)

  • Notizen 
    • Er war Musterschüler am StuttgarterGymnasium. Ab 1811 war er in Schreiberlehre beim Amtsschreiber in Merklingen. Dort erfolgte seine erste Begegnung mit den Werken Swedenborgs. 1819 bis 1821 studierte er in Tübingen Theologie. Ab 1821 übertrug er Swedenborgs theologische Werke ins Deutsche. 1824 wurde er Bibliothekar an der Universitätsbibliothek in Tübingen, 1847 Professor der Philosophie, nachdem er schon lange philosophische Vorlesungen an der Universität gehalten hatte. Tafel stand im Briefkontakt mit Justinus Kerner (1786-1862) und der von ihm betreuten 'Seherin von Prevorst', Friederike Hauffe. Seine Anhänger, die sich als Glieder der Neuen Kirche Swedenborgs betrachteten, konnten sich am 1. Oktober 1848 in Cannstatt zum ersten Mal unbehelligt treffen und sich zu einer 'Generalversammlung der Neuen Christlichen Kirche' konstituieren. Ihre Bemühungen um ein sogenanntes 'Neues Jerusalem' erlahmten jedoch und waren beinahe am Erliegen, als Tafel am 29. August 1863 bei einem Kuraufenthalt in Bad Ragaz plötzlich starb. Er gilt als der eigentliche Begründer der Swedenborg-Bewegung in Deutschland, der Schweiz, England und den Vereinigten Staaten..
    • Dr. theol., Professor der Philosophie, Oberbibliothekar inTübingen

  • Quellen 
    1. [SR8] ALT .