Genealogie Liko-Kralik

Benda - Czizek - Flattich - Hepperger - Herlitschek - Hernecek - Kormann - Kralik
Liko - Lobmeyr - Neuner - Oliviero - Prechler - Reitter - Šenych - Schrott - Tafel - Theiner

Elisabeth von Plieningen, und Wangen

weiblich


Angaben zur Person    |    Notizen    |    Alles    |    PDF

  • Name Elisabeth von Plieningen, und Wangen 
    Suffix und Wangen 
    Geschlecht weiblich 
    Personen-Kennung I05962  Genea LK
    Zuletzt bearbeitet am 24 Okt 2013 

    Vater Hans von Plieningen, und Wangen,   geb. um 1370, Wangen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Mutter Adelheid Megenzer von Felldorf,   geb. 1390, Felldorf Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. nach 1435  (Alter 46 Jahre) 
    Verheiratet 1414 
    Familien-Kennung F1563  Familienblatt

  • Notizen 
    • Diese adelige 'Elisabeth von Plieningen und Wangen' wird in unserer Genealogie durch die bürgerliche 'Elisabeth Plieninger' aus dem Ort Wangen bei Stuttgart ersetzt. Da es sie offenbar nicht gab, müssen auch ihre 14 'Ahnen' aus dieser genealogischen Übersicht entfernt werden. Sie bleiben aber vorsichtshalber in unseren Computer erhalten.
    • In den Original-Akten der Bayer'schen Stiftung (Universitaetsarchiv Tuebingen) wird Elisabeth bezeichnet als "Elisabeth Plieningerin von Wangen". Genau diese Formulierung findet sich auch in den von Thilo Dinkel schliesslich im Hauptstaatsarchiv Stuttgart aufgefundenen genealogischen Notizen von Gabelkofer (J1 Nr. 154 Umschlag 420 Vaut). Darüber hinaus enthalten die genannten Kollektaneen der beiden Gabelkofer eine 107 Seiten umfassende Geschichte der Megenzer von Felldorf, in der auch die Ehe der Adelheid Megenzer mit Hans von Plieningen genannt wird, dabei aber ausdruecklich vermerkt ist, dass aus dieser Ehe keine Kinder bekannt sind: "Dieser Hans von Plieningen muß jeden und allem ansehenn nach ohne kinder verschiden sein". Auch aus diesem Grunde kann die "Elisabeth Plieningerin von Wangen" nicht als Tochter dieses Ehepaares angesehen werden. Von den adeligen Vorfahren Schillers (und vieler anderer) dürfen wir uns also gertrost verabschieden. Auch wenn das vielen schwer fallen wird, ist dieser adelige Ahnenkreis hier und in vielen anderen Ahnenlisten rigoros zu streichen, und zwar ohne Wenn und Aber. Elisabeth war keine Adelige "von Plieningen", sondern eine Bürgerstochter "Plieninger" aus Wangen bei Stuttgart."

      Soweit die zitierte Stelle aus: SWSA 4: Vorfahren und Familie des Dichters Friedrich Schiller, eine genealogische Bestandsaufnahme , von Thilo Dinkel und Guenther Schweizer.